Entbindern, Sintern

Sintern

Sintern unter Schutzgas (N2) oder in hochreinem Wasserstoff(H2) in partial Druck oder Vakuum. Das Sintern von Stählen mit sehr stark sauerstoff-affinen Legierungselementen, insbesondere von Edel-Stählen, stellt eine Herausforderung in sich dar.

Entbindern

Entbindern des Grünlings durch katalytische Auflösung des Binders (Kunststoff im Feedstock). Es entsteht der so genannte "Bräunling".

Sinter Ofen

 

 

  • Kaltwandretortenofen mit doppelwandiger Molybdän Retorte zum Sintern von Braunlingen
  • Prozessgasmangement, 6 Zonen Temperaturüberwachung, Vakuumpumpe"
  • Gesamtofenvolumen: ~2000 l
  • Retorte: ~240l
  • Platz für 88 Molybdäneinschübe (206*305 mm)
  • Prozessgase: Stickstoff(N2), Wasserstoff (H2)
  • Temperaturbereich:
    1.600°C (±5°C) unter Vakuum (max. 10-²mbar)
    1.500°C (±3°C-7°C) bei 800mbar unter Stickstoff(N2)
    1.400°C (±3°C-7°C) bei 800mbar unter Wasserstoff(H2)"

Katalytischer Entbinderofen

Atmosphären: Zuführung von wenigen Prozent Salpetersäure unter Stickstoff

  • Ofenvolumen: ~200l
  • Retorte: ~120l
  • Platz für 44 Molybdäneinschübe (206*305 mm)
  • Temperaturbereich: 20°C-150°C (±2°C)